top of page
  • Max

AUS DEM TAGEBUCH EINES REISELEITERS - Papaya Night

Nachdem wir, wie ihr im letzten Blog bereits erfahren habt, die erste After-Beach Party in vollen Zügen genossen haben, kamen wir total gehyped ins Apartment zurück. Sommer, Sonne und viel nackte Haut, das setzt Endorphine frei. Jeder sprang unter die Dusche und machte sich fertig für alles, was folgen könnte. Dazu gehörte natürlich auch eine Stärkung. Also statteten meine Reisegruppe und ich dem Moby Dick Restaurant einen Besuch ab.



Optimal gelegen, da mitten im Zentrum. Hier lösten wir die ersten Restaurant Voucher ein. Natürlich bestellte ich Pizza. Für mich einfach die beste der Stadt. Pizza Slovonska. Hmmm... :-). Schön deftig, genau das richtige, um meinen riesen Hunger zu bezwingen. Hier aß ich die beste Pizza in ganz Novalja. Abgerundet wurde das Ganze mit einem kühlen kroatischen Bier. Natürlich streiten sich hier die Geiste, welches kroatische Bier man am besten trinken sollte. Persönlich mag ich das Zlatni Pan. Zlatni steht für Golden und ist somit eher ein mildes, aber dafür süffiges Bierchen. Also genau meins, haha :-). Nachdem jeder satt war und die ersten Cocktails über die Restauranttheke gingen, traten wir den Weg zur Shuttle-Bus Haltestelle an. Es war Zeit für das Papaya, dem größten Club des Zrce-Beachs und damit das nächste Highlight der Reise.



Vor Ort angekommen versorgte ich erst einmal alle Gäste mit Getränkegutscheinen, bevor es die Treppe rauf in die Party-Area ging. Heut war ein Resident da, welchen ich auch vom Partyboot bereits kannte. Mit einer Mischung aus EDM und Hip-Hop brachte er auch den Letzten zum Tanzen und so feierten wir bis in die frühen Morgenstunden mit ca. 2500 weiteren Gästen. Am Ende einer durchtanzten Nacht, schaute ich ob noch einige meiner Gäste im Club waren. Gemeinsam mit ihnen trat ich den Weg nach Hause an. Auf halber Strecke überkam uns jedoch noch einmal der Heißhunger und so lösten wir einen weiteren Restaurant Voucher am Imbiss ein und bekamen und 4Uhr morgens noch ein heißes Stück Pizza. Wer keine Lust auf Pizza hatte, der bestellte sich den Burger, ne Pommes oder nen Wrap. Auf jeden Fall war jeder am Ende satt, glücklich und bereit fürs Bett. Also Zeit zu schlafen, denn der nächste Tag sollte schon diverse Überraschungen bereithalten.


Doch davon erfahrt ihr im nächsten Blog

Also Stay Tuned, euer Max

276 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page