top of page
  • Max

AUS DEM TAGEBUCH EINES REISELEITERS - VORWORT

Aktualisiert: 3. Feb. 2021

Vorwort


So sollet auch ihr tanzen und den Bass segnen, Denn dein ist der Bass mit viel Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit


Mit diesem kleinen Zitat von Talstrasse 3-5 möchte ich mich dann auch einmal vorstellen.



Ich bin der Max, 25 Jahre alt und komme aus dem kleinen verträumten Beelitz, der Spargelmetropole Deutschlands. Meine gesamte Jugend verbrachte ich eigentlich entweder auf Partys oder auf dem Fußballplatz. So gab es logischerweise nur 2 Perspektiven für mich. Nur wollte das mein damals 18-jähriges ich nicht so recht begreifen und so fing ich nach meiner unvergesslichen Abireise nach Novalja an Bauingenieurwesen zu studieren. Nur mein damaliger Reiseleiter Marius erkannte mein wirkliches Potential. Nie werde ich seinen ewig wiederholenden Satz vergessen: „S****** auf dein Studium und mach was dich erfüllt.“


Worte die mich von dort an stetig begleiten sollten. Fast 3 Jahre später folgte ich dieser Aussage und fasste den einzig logischen Entschluss. Weg vom Anzug und hin zu einem Sommer in Bikini und Badehose an einem der schönsten Orte der Welt.






So fing ich als Reiseleiter bei einem Reiseveranstalter für Abitur- und Festivalreisen an und arbeitete fortan mit bereits erwähnten Marius und einigen weiteren Kollegen Seite an Seite. Wir spezialisierten uns auf Kroatien/Novalja als Reiseziel und ich lernte Tourismus zu verstehen und zu leben. Bereits in der ersten Woche merkte ich, dass dies genau das ist was ich den Rest meiner Tage machen möchte. Ich wollte von dort an Menschen eine ebenso unvergessliche Zeit, wie ich sie 2013 hatte, bescheren.







Nach meinem ersten Sommer als Reiseleiter brauchte ich nicht lang, um den endgültigen Entschluss zu fassen, mein Studium abzubrechen und eine Festanstellung bei eben dieser Agentur anzunehmen. Frei nach dem Motto, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, startete ich also in ein neues Leben. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit eignete ich mir dort viele neue Fähigkeiten an und übernahm relativ schnell viel Verantwortung.


Von jetzt an war ich nicht 8-17 Uhr im Büro sondern in ganz Deutschland unterwegs, um Abiturienten unsere Abireisen vorzustellen. 2018 fasste ich dann den Entschluss den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Hier wurden wir als externe Agentur für Beratung und die Abwicklung in Kroatien von einem anderen Abiturreiseveranstalter gebucht, bis wir schließlich den Entschluss fanden, dass wir unsere eigenen Gäste betreuen wollen, um unseren Leistungsstandard entsprechend ausleben zu können und unseren Gästen die beste Zeit ihres bisherigen Lebens zu bescheren. Ein neues Kapitel nahm seinen Lauf.


Novalja wurde zu meiner zweiten Heimat und so reise ich Jahr für Jahr, Sommer für Sommer nach Novalja und verbringe dort mehrere Wochen bis Monate. Vieles durfte ich hier erleben, lernen und erfahren. Begleitet mich auf meinen Weg und ich zeige euch was war, was ist und das was sein wird.


Also Stay Tuned, euer Max

402 Ansichten0 Kommentare
bottom of page